Das Überwintern in der Winterpause

Die ersten Dipladenia kamen 1861 aus Südamerika nach Europa und waren um 1900 bereits beliebte Zimmerpflanzen für Wintergärten/Wintergärten etc. Seit etwa 2000 erleben sie eine Renaissance, vor allem im Außenbereich. Die neu geschaffenen Hybriden sind pflegeleicht, vor allem wegen der hervorragenden Wasserspeicherung (Speicherwurzel), der Hitzetoleranz und der langen Blütezeit. Im Gegensatz zu Clematis und Rose sind Dipladenia für heiße Südwände geeignet. Sie haben ein hervorragendes Potential, wenn es um repräsentative Detail- / Teilbegrünungen an Eingängen von Wohnhäusern und Geschäften, auf Balkonen, Terrassen, Säulen, in Wintergärten (Innenbegrünung), etc. geht. Die trichterförmigen weißen, rosa oder roten Blüten sind von Mai bis zum ersten Frost vorhanden. Aber Vorsicht: Sprossen und Blätter enthalten einen weißen, ungenießbaren (und giftigen!) Gummisaft.

Dipladenia kann leicht zu einer neuen Wuchsform geformt werden – mehr Informationen dazu finden Sie im nächsten Abschnitt. Die für die Fassadenbegrünung interessantesten Formen haben sich windende Triebe und wachsen langsam. Sie benötigen eventuell Material, um die Dipladenia zu binden und zu verknoten.

Wie viele Pflanzen pro Topf

Eine oder mehrere Dipladenia können sich einen einzigen Topf teilen… die Anzahl der Dipladenia bestimmt den Preis. Für die meisten Dipladenia gibt es zwei Versionen: die preiswertere Version ist weniger dicht und wird weniger Blumen wachsen lassen. Diese Version ist eine gute Wahl, wenn sie in einem beheizten Wintergarten steht, wo sie über die Jahre wachsen kann. Die teurere Dipladenia garantiert eine volle Blüte in dem Jahr, in dem sie gekauft wird; entweder befindet sich eine besonders starke, verzweigende Pflanze im Topf, oder aber mehrere mittelgroße Pflanzen teilen sich den gleichen Topf.

Preis

Neben der Anzahl der Pflanzen bestimmen auch die Größe des Topfes und die Höhe der Pflanze den Preis. Die teurere Variante hat bereits mehr Wurzeln im großen Topf gebildet, ist besser verzweigt und wird reichlicher blühen. Sie musste aber auch wochen- oder monatelang im Gewächshaus stehen! Wenn Sie Ihre Dipladenia in den Winterschlaf versetzen wollen, genügt eine kleine Pflanze, die in späteren Jahren und im großen Topf nicht weniger reichlich blüht als ihre teurere Schwester! Die Dipladenia überwintern ist also keine schwierige Aufgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.